Zeitschriften und Zeitungen

Emanzipation

Zeitschrift für ökosozialistische Strategie

Neueste Beitræge

Von der Ukraine bis nach Palästina – Besatzung ist ein Verbrechen

Sotsialnyi Rukh, 26. Februar 2024
Sotsialnyi Rukh, eine demokratische sozialistische Organisation in der Ukraine, stellt sich gegen den imperialistischen russischen Angriffskrieg. Einige ihrer Genoss:innen kämpfen an der Front. Gleichzeitig unterstützt Sotsianlyi Rukh Lohnabhängige in der Ukraine in ihrem Kampf gegen die (...)

Der Krieg in der Ukraine: Agenda für die Linke

Oleksandr Kyselov, 25. Februar 2024
Die russische Großinvasion gegen die Ukraine jährt sich in diesen Tagen Ende Februar bereits zum zweiten Mal. Seit zehn Jahren besetzt Russland ukrainische Gebiete. Das autoritäre Putin-Regime greift gezielt ukrainische Zivilpersonen und zivile Infrastruktur an. Das Putin-Regime hat mit diesem (...)

Zwei Jahre Krieg gegen die Ukraine: Solidarische Perspektiven

Red., 15. Februar 2024
Montag, 26. Februar, 19 Uhr, Depot, Breite Gasse 3, Wien Seit zwei Jahren führt die Putin-Diktatur Krieg gegen die ukrainische Bevölkerung. Weite Teil der Ukraine sind russisch besetzt. Die Menschen wehren sich im Rahmen der ukrainischen Armee hartnäckig. Denn eine russische Besatzung würde (...)

Die Frauenbefreiung darf auf keiner Seite des Gaza-Zauns enden

Samah Salaime, 14. Januar 2024
Feministische Grundsätze verpflichten uns, sowohl den palästinensischen Frauen, die in Gaza abgeschlachtet werden, als auch den israelischen Frauen, die sexualisierte Gewalt bezeugen, beizustehen. Die beiden wichtigsten Kämpfe in meinem Leben sind der Kampf gegen geschlechtsspezifische Gewalt und (...)

Unser Feminismus ist unteilbar, Menschrechte sind unteilbar

Arabische Frauenorganisationen gegen Vergewaltigung, 14. Januar 2024
Sechs arabische Frauenorganisationen haben am 1. Dezember 2023 ein Positionspapier gegen Gewalt an Frauen im Krieg veröffentlicht. Aufruf als PDF Weltweit haben Feministinnen bemerkenswertes dagegen unternommen, dass Frauen zum Schweigen gebracht oder ihre Aussagen in Frage gestellt werden. Dies (...)

Editorial: Destruktivkräfte

Redaktion, 12. Januar 2024
Destruktivkräfte prägen zunehmend die Dynamik der kapitalistischen Gesellschaften. Die verlockende Verheißung des Neoliberalismus einer friedlichen und durch Märkte global verbundenen Welt glaubt kaum mehr jemand. Es gibt keine Anzeichen dafür, dass uns die kapitalistische Produktionsweise in eine (...)

Wind, Wasser, Sonne und Sozialismus

Simon Pirani, 12. Januar 2024
Elektrizitätssysteme: Bausteine einer sozialistischen Sichtweise Weltweit sind Tausende von Sozialist:innen in Bewegungen aktiv, die Maßnahmen gegen den Klimawandel fordern; viele weitere beteiligen sich an Genossenschaften und gemeinschaftlichen Energieprojekten. Aber unsere kollektiven (...)

Glossar: Energie

Peter Hänggli, 12. Januar 2024
Um die Auseinandersetzungen um Energieerzeugung, Umwandlung und Nutzung zu verstehen, ist es nötig, sich mit der Materie vertraut zu machen. Auch Simon Pirani verwendet in seinem Beitrag in diesem Heft zahlreiche Fachbegriffe. Einige davon erklären wir in diesem kurzen Glossar, welches sich auf (...)

Hiroshima und Nagasaki: Die Schaffung des Mythos

Robert Lochhead, 11. Januar 2024
Die offizielle Geschichtsschreibung aus Sicht Washingtons besagt, dass die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki unerlässlich waren, um die japanische Regierung zu zwingen, endlich zu kapitulieren. In Wirklichkeit suchten seit Ende 1944 führende japanische Politiker und seit Mai 1945 die neue (...)

Editorial: Ukraine: Solidarität und Selbstbestimmung

Christian Zeller, 8. Januar 2024
Der russische Besatzungskrieg gegen die ukrainische Bevölkerung hat weite Teile des politischen Establishments und der Bevölkerungen in West­europa überrascht. Geradezu erstaunt hat aber der entschlossene und breit getragene Widerstand der ukrainischen Bevölkerung gegen die Besatzungs­truppen. (...)