Zeitschriften und Zeitungen

Perspektiven

Magazin für linke Theorie und Praxis.

Perspektiven ist ein Projekt von politisch aktiven Menschen, das sich um die gleichnamige Zeitschrift organisiert. Gemeinsame politische Grundlage der Zeitschrift ist ein offenes und undogmatisches Verständnis eines revolutionären Marxismus. Wir meinen,

  • dass Kapitalismus nicht über graduelle Reformen oder die Eroberung von Institutionen überwunden werden kann,
  • dass Klassenkämpfe in ihren verschiedenen Formen zentral für die politische Strategie der Linken sein müssen,
  • dass eine sozialistische Gesellschaft nur „von unten“ aufgebaut werden kann („der Sozialismus ist demokratisch, oder er ist nicht“ wusste schon Rosa Luxemburg) und
  • dass nur ein Marxismus, der offen und lernfähig ist, d.h. feministische, queere, antirassistische, ökologische, globalisierungskritische usw, Positionen ernst nimmt und sich mit aktuellen Debatten in- und außerhalb des Marxismus auseinandersetzt, einen positiven Beitrag für die Linke leisten kann.

Längerfristiges Ziel von Perspektiven ist, im Formierungsprozess einer neuen Linken in Österreich politisch und theoretisch Einfluss zu nehmen, insbesondere (aber nicht ausschließlich) im Rahmen der „universitären Linken“.Um das zu erreichen,

  • geben wir das vierteljährlich erscheinende Perspektiven – Magazin für linke Theorie und Praxis heraus. Die Beiträge in der Zeitschrift sollen, jeweils mit einem thematischen Schwerpunkt, theoretisch fundiert neue Perspektiven auf Fragen und Debatten der Linken eröffnen, Standpunkte entwickeln und sie zur Diskussion stellen
  • organisieren wir Diskussionsveranstaltungen und Workshops zu den Schwerpunktthemen unserer Zeitschrift.
  • beteiligen wir uns an verschiedenen politischen Aktivitäten und leisten inhaltliche Beiträge dort, wo politische und theoretische Debatten organisiert stattfinden
  • veranstalten wir Seminare, um unser Verständnis und unsere Interpretationen eines undogmatischen revolutionären Marxismus zu entwickeln und vertiefen.

Wir laden alle, die ein solches Projekt für richtig und wichtig halten, zum Mitmachen ein, damit Perspektiven als politische „Homebase“ für AktivistInnen, die in unterschiedlichen politischen, aktivistischen oder theoretischen Zusammenhängen Einfluss nehmen wollen, funktionieren kann.

Neueste Beitræge

Mai Rechtsextremen Aufmarsch verhindern!

benni, 5. Mai 2012
8. Mai: Rechtsextremen Aufmarsch verhindern! Offensive gegen Rechts ruft zur DEMONSTRATION, 8. Mai, 17.00, Uni Wien (Schottentor) auf Der 8. Mai ist der Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus. Dieses Datum ist Symbol für das Ende des Nationalsozialismus, der Millionen Menschen das leben (...)

Burschibummel verhindern!

benni, 17. April 2012
Was sich jeden Mittwoch auf der Rampe der Universität Wien abspielt mag auf den ersten Blick recht harmlos – sogar ein bisschen lächerlich – wirken. Hinter den bunten Käppchen und Scherpen steckt aber weit mehr als ein paar Männer* die auf Verkleidungen stehen. Burschenschaften stehen für eine (...)

Revolte in der Eurozone? Europäisches Krisenmanagement und Strategien des Widerstandes

benni, 15. März 2012
Diskussionsveranstaltung mit Thomas Sablowski Dienstag, 20. März 2012 20 Uhr HS1, NIG, Universität Wien Getragen von einem breiten Bündnis an Organisationen, Initiativen und Einzelpersonen werden vom 17. bis zum 19. Mai in Frankfurt Tage des Protestes gegen das Krisenregime der Europäischen Union (...)

Definitionsmacht und sexualisierte Gewalt

benni, 31. Januar 2012
In den letzten Wochen haben wir uns ausführlich mit dem Thema sexualisierte Gewalt beschäftigt. In diesem kurzen Papier halten wir erste Ergebnisse unserer Diskussionen und unser Bekenntnis zum Konzept der Definitionsmacht fest. 1. Als emanzipatorische Organisation teilt Perspektiven einen (...)

Demonstration gegen den WKR-Ball

benni, 25. Januar 2012
27. Januar 2012 – 18 Uhr – Schottentor (Uni Wien) Verhindern wir gemeinsam den rechtsextremen Ball der Burschenschaften in der Hofburg! Der Rausschmiss des WKR-Balls aus der Hofburg ab 2013 ist ein großer Erfolg für alle Antifaschist_innen. Sowohl für jene, die in den letzten Jahren trotz Demoverbot (...)

Perspektiven Nr. 14 erschienen!

benni, 25. November 2011
Perspektiven Nr.14 ist erschienen und gibt sich in Form wie Inhalt revolutionär. Im schicken neuen Layout, mit bedienungsfreundlichen Fußnoten und Infoboxen und begleitet von attraktiv aufbereiteten Fotostrecken geht es in Perspektiven Nr. 14 um nicht weniger als die Revolution. Alles nähere dazu (...)

Editorial

Philipp, 24. November 2011
„Revolution!“ haben wir uns wieder einmal gedacht… und uns zunächst einmal an ein neues Layout für das Magazin herangemacht. Was ihr nun in den Händen haltet ist also das langersehnte Ergebnis vieler – mit, über den Xten Entwürfen zusammengehaltenen Köpfen, geführten – Diskussionen und nicht zuletzt (...)

– 27.11. – Konferenz gegen den WKR-Ball 2012: Programm und Infos

benni, 24. November 2011
Am 26. November organisiert der Wiener Korporationsring einen Fest-Kommers im Vorfeld des WKR-Balles 2012. Passend dazu möchten wir euch an diesem Tag eine Konferenz anbieten, bei der ein möglichst breit gefächertes Bild der Rechten in Österreich und Europa aufgezeigt werden soll. Wir möchten die (...)

¡Todos con Cristina!… Krise, Kontinuität und Kirchnerismo

admin, 18. Oktober 2011
Nach einem wahren Wahlmarathon in den letzten Monaten erreicht das argentinische Wahljahr 2011 mit der Präsidentschaftswahl und den Gouverneurswahlen in 9 Provinzen – unter anderem Buenos Aires – am 23. Oktober seinen Höhepunkt. Letztere scheint allerdings bereits seit Wochen entschieden, nachdem (...)

Ernten der Krise. Zu den Kämpfen um die “Internationale Entwicklung”

nico, 4. Oktober 2011
Das übergriffige Potenzial einer „Anomal-IE“ – das Linke Hochschulnetz über die Internationale Entwicklung als Beispiel widerständiger Bewegungen gegen die neoliberale Umstrukturierung der Universität. Am 13. April unterbrach eine Masse von mehreren hundert Studierenden eine unter dem Motto „Bachelor, (...)