Ralf Leonhard

Korrespondent der Nachrichtenagentur APIA, lebt in Managua.

Beitræge von Ralf Leonhard
MOZ, Nummer 36
Nicaragua:

Sandinisten am Ende?

Dezember
1988

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

MOZ, Nummer 45
Evangelische Konterrevolution in Zentralamerika

Die Sekteninvasion

Oktober
1989

Daß religiöser Fundamentalismus kein Monopol der Ayatollahs ist, macht ein Blick auf die Szene in Lateinamerika deutlich. Dort predigen evangelische Pfingstkirchen den Ärmsten das Himmelreich. Soziale Bewegungen und Befreiungskräfte werden als Teufel gebrandmarkt. Die Abendsonne versinkt hinter (...)

MOZ, Nummer 49
Noriega:

„Ein Mörder ohne Tote“

Interview mit Jesus Martinez, alias Chuchu
Februar
1990

Der Dichter und Bohemien Chuchu Martinez war einer der engsten Vertrauten des 1981 ermordeten Generals Omar Torrijos, dem „Vater des Panamakanal-Vertrages“. In den letzten Jahren hat er als Gewissen der Nation ein Schattendasein geführt. Die Invasoren hielten ihn aber immerhin für wichtig genug, (...)

MOZ, Nummer 55
Contras in Nicaragua:

Mission beendet

September
1990

Die sandinistische Revolution ist zu Ende. Und mit inr der gegen sie gerichtete Terror der Contras. Die 10 Jahre lang von den USA unterstützten antisandinistischen Verbände geben nun ihre Waffen ab. Sie fühlen sich als Sieger, ihre Mission ist vollbracht. Der strömende Regen unterstrich, daß eine (...)