Reuwen Kalisch
Beitræge von Reuwen Kalisch
FORVM, No. 352/353

Erez Alpenland

April
1983

Dies, mag sein, ist das Wort des Herrn, das geschah an Reuwen Kalisch vor Jom Kippur 5833, im siebzigsten Jahr seiner Frische, zu Giwath Chajim, Menhod, Kibbuz. Sozialist, Ingenieur und Gelehrter, Wiener, dem FORVM seit Anbeginn kritisch verbunden, gab die Privatmitteilung frei für die (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

FORVM, No. 361/363

Kriemhilds herrlicher Jude

Eine andere Maisse
März
1984

Die germanischen Recken waren zweifellos gewaltige Recken, aber schreiben konnte nicht einmal richtig Karl der Große. Und doch gab es eine Menge von Heldenepossen. Unter den Germanen und zwischen ihnen gab es nun ein sehr literarisches Volk. Seine Leute waren zum Beispiel die Verfasser des (...)

FORVM, No. 430/431

Mutmaßungen über die Familie Salm
Oder:
War Graf Bobby wirklich jüdischer Abstammung

November
1989

Bekanntlich wird der hebräische Buchstabe Sch im Deutschen oft S. So wird aus Schabbat Sabbat, aus Jeschu Jesu[u]s, Jischai Isai und aus Jeschajahu Jesaias. So kann aus Schalóm (sefardische Aussprache) zuerst einmal Schálom (aschkenasische = deutsche Aussprache) und daraus wieder Schalm = Schelm (...)

FORVM, No. 445-447

Mein Cousin, der Trottel

„Siegfrieds Modell“
März
1991

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

FORVM, No. 455
Leser gegen Friederice Beyer — (II) Aus Israel

Sie sollten sich schämen!

Oktober
1991

Im vorigen Heft erschienen eine Polemik von Wolfgang Neugebauer und eine Antwort von Friederice; die Serie wird fortgesetzt. -Red. Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft