Ulrich Weiß

Geboren 1948; trieb Leistungssport in Thüringen und in Leipzig Philosophie; dann in Berlin-Ost sehr staatsnah; seit 1990 Kapitalismuspraktikum; in Diskussionsgruppen Wege aus dem Kapitalismus suchend; in Gemeinschaft von drei Generationen; fasziniert von suchenden Leuten. „Traforat“ der Streifzüge.

Beiträge von Ulrich Weiß
Streifzüge, Heft 40

Macht und Ohnmacht theoretischen Denkens

Aporien, Schwierigkeiten,Ansätze
■  Ulrich Weiß
Juni
2007

Es geht nicht darum, ob du recht hast. Die Frage ist, ob deine Aussagen erträglich sind. Erinnert ihr euch? Das kam von Lisa als sich WaK (Wege aus dem Kapitalismus, eine Berliner Diskussionsgruppe) spaltete. Bist du jetzt auch auf dem Tripp? Ich suche Wahrheit, nicht Seelsorge, doch diesen (...)

Streifzüge, Heft 48

Marx’ Kritik am Gothaer Programm

Oder: Kein Weg aus dem Kapitalismus
■  Ulrich Weiß
März
2010

Auf die Marxsche Kritik am Gothaer Programm der Sozialdemokratie von 1875 bezogen sich die Theoretiker der „sozialistischen“ Warenproduktion positiv und zwar zu Recht. Die Annahme einer Übergangsgesellschaft, in der auf dem Weg ins „Reich der Freiheit“ noch Kategorien der Warenproduktion und des (...)

Streifzüge, Heft 60

Vergebliche Suche nach Keimformen

■  Ulrich Weiß
März
2014

Sie wollen diesen Text online lesen?
Das ist machbar!

Streifzüge, Jahrgang 2020

Gegenwelten?

■  Ulrich Weiß
September
2020

Ich habe die Demonstrationen vom 29. August in Berlin eingehend verfolgt. Mehrheitlich, so der erste Eindruck, nahmen daran Menschen eines solchen Habitus teil, an deren Seite ich oft selbst mitzog, so bei Demos gegen den Irak- und andere Kriege, gegen Rechtspopulismus und zuletzt bei der große (...)