Projekte
Das Abo ist tot — es lebe:

Die fördernde Mitgliedschaft!

Context XXI ist schon recht weit gediehen, herzeigbar und nutzbar. Aufmerksamen BeobachterInnen wird aber auch nicht entgangen sein, dass es sich hier um ein weitaus größeres Vorhaben handelt: tausende und abertausende Beiträge wollen noch digitalisiert, (re-)publiziert und erschlossen werden, um dieses große Gedächtnis kritischer, linker Auseinandersetzungen zu dem zu machen, was es sein soll: umfassend und dauerhaft, auch zu Weiterentwicklungen fähig. Dafür braucht es jetzt eine Basisstruktur.

Bislang ist Context XXI das Ergebnis zäher, privat geleisteter Bastelarbeit. Soll es weitergehen, dann muss sich das ändern: Wir brauchen eine Mindeststruktur, um das Projekt über dieses „privatistische“ Stadium hinauszubringen und dafür brauchen wir Finanzierungen. Um zu Finanzierungen zu kommen brauchen wir aber eine Mindeststruktur — eine „Henne oder Ei“-Situation also ...

Erstes Teilprojekt: FORVM 1975-1995?

Wir haben damit begonnen, Förderungsmöglichkeiten nachzugehen. Für eine Förderung haben wir bereits einen Antrag eingebracht: Diese würde die Web-Publikation der FORVM-Beiträge der Jahrgänge 1975 bis 1995 sowie die umfassende Beschlagwortung dieser zusammen mit sämtlichen bereits vorhandenen Beiträgen der anderen, archivierten Zeitschriften ermöglichen und drei Personen für etwa ein dreiviertel Jahr beschäftigen.

Update, 06.06.2021:

Uns wurde inzwischen mitgeteilt, dass das hier eingereichte Projekt nicht gefördert wird. Was gefördert wird, kann hier eingesehen werden. Nun ja, das bedeutet lediglich, dass wir weiter auf Finanzierungs-Pirsch gehen müssen, wofür alles hier Dargestellte ebenso bzw. erst recht gilt.

Um dieses Teilprojekt durchführen zu können, weitere Teilprojekte angehen zu können und das Gesamtprojekt überhaupt sinnvoll weiterentwickeln zu können, bedarf es dringend einer Basis-Infrastruktur. Es braucht eine „Home-Base“, in der das „materielle Substrat“ und die Administration von Context XXI untergebracht werden kann und nicht mehr auf Gedeih und Verderb von der Person eines der beiden frischgebackenen Geschäftsführer abhängig ist. Und natürlich braucht es Infrastruktur für die Digitalisierung: das Scannen, Texterkennen, Korrigieren, Bearbeiten und Einpflegen der Beiträge, die Sicherung der Daten, die Aufbewahrung der zu bearbeitenden Hefte etc. ...

Back to Schottengasse?

Schottengasse

Da der Weltgeist nicht nur listig sondern auch humorvoll ist, hat er uns eine Opportunität eröffnet und schlägt uns einen „time warp“ vor: In der Bürogemeinschaft Schottengasse ist ein Büro frei geworden, das ziemlich genau dem „Bureau No. 2“ entspricht, in dem Context XXI bis 2006 produziert wurde — bloß „gespiegelt“ und am anderen Ende des Ganges.

Da könnten wir Context XXI wieder installieren und drei Arbeitsplätze für Digitalisierung/redaktionelle Bearbeitung und Administration/Projektentwicklung unterbringen. Das müssten wir natürlich einigermaßen rasch entscheiden und dafür wiederum braucht es eine Basisfinanzierung, die wir aus Eigenem — also unabhängig von Förderungen — zustande bringen sollten.

Nennen wir es einfach „Bureau No. 3“ ...

Monatlich würden für Miete inkl. Betriebskosten, Strom, Heizung, Internet-Zugang sowie für bescheidene, anfallende Spesen ca. € 450,00 anfallen.

Das ist ein sehr überschaubarer Betrag, der durch fördernde Mitglieder aufgebracht werden soll. Deshalb unser dringlicher Aufruf bzw. aufdringlicher Ruf: Werdet und werbet fördernde Mitglieder!

Fördernde Mitgliedschaft

Mehret Euch!
2021 so notwendig wie 2001

Diese kann umstandslos als die Entsprechung dessen verstanden werden, was früher Abonnements waren. Wir haben es uns zur ehernen Regel gemacht, die Inhalte auf Context XXI nicht hinter einer „paywall“ zu verstecken, sondern frei zugänglich zu machen und immerdar zu halten. Trotzdem muss den uns geneigt Nutzenden klar sein, dass die Herstellung und Pflege und erst recht die Weiterentwicklung dieser Inhalte nicht kostenlos sein kann. Also: Ohne Eure Unterstützung auf regelmäßiger Basis kann das nicht gehen!

Der Mitgliedsbeitrag soll sich nach Euren Möglichkeiten richten, die Ihr selbst einschätzen und dementsprechend eine vernünftige Wahl treffen könnt (wir wollen gar nicht erst damit anfangen, Euch irgend welche Belege abzuverlangen — wir setzen da ganz auf Eure wohlwollende Redlichkeit):

BezeichnungBeitrag monatlich €entspricht vierteljährlich €entspricht halbjährlich €entspricht jährlich €
Fördernder Mitgliedsbeitrag S 5,00 15,00 30,00 60,00
Fördernder Mitgliedsbeitrag M 12,00 36,00 72,00 144,00
Fördernder Mitgliedsbeitrag L 30,00 90,00 180,00 360,00
Fördernder Mitgliedsbeitrag XL 50,00 150,00 300,00 600,00
Fördernder Mitgliedsbeitrag XXL 100,00 300,00 600,00 1200,00

Zum Vergleich: Eine Jahresnetzkarte der Wiener Linien (Vollpreis) kostet € 33,00/Monat. Da liegen wir mit dem mittleren Beitrag (L) um drei €uro darunter und mit Context XXI könnt Ihr auch ganz schön weit kommen, wenn auch in anderen Räumen.

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)