Webmedien

Tomasz Konicz

Neueste Beiträge

A hegemonia de direita de Wagenknecht

Tomasz Konicz, 10. Juni 2024
O posicionamento da liderança da BSW até à data desmascarou esta formação como impulsionadora da hegemonia de direita 10.06.2024, Tomasz Konicz Porque é que precisamos de uma “Aliança Sahra Wagenknecht” (Bündnis Sahra Wagenknecht: BSW) quando já existe uma AfD? Um argumento comum, apresentado sobretudo (...)

Linkspartei: Querfrontschrecken ohne Ende

Tomasz Konicz, 6. Juni 2024
06.06.2024 Ein unvollständiger Überblick über zehn Jahre Werbung für die AfD in der deutschen Linken. Die AfD habe nun mal in „vielen Punkten“ recht, sie fordere mitunter „das Gleiche wie wir“, wer die Gründer der Partei als bloße Populisten abstemple, mache es sich „zu einfach“. Punkt.1 Diese (...)

Aktualisierte Neuausgabe „Klimakiller Kapital“

Tomasz Konicz, 29. Mai 2024
29.05.2024 Wer hätte das gedacht? Die Erstauflage meines Buches Klimakiller Kapital ist tatsächlich vergriffen. Aus, Schluss, Ende, Schicht im Schacht. Eine zweite Auflage wird es in Buchform nicht mehr geben. Ich habe aber eine erweiterte und aktualisierte Neuausgabe als E-Book publiziert: für (...)

Frente transversal e classe

Tomasz Konicz, 29. Mai 2024
De que camadas são recrutados os influentes simpatizantes e apoiantes de Wagenknecht? Tomasz Konicz, 29.05.2024, Tradução de Boaventura Antunes Um milionário é tudo o que é preciso – aparentemente, é tudo o que é preciso para fundar um partido populista decente na Alemanha, que é suposto executar a (...)

Die große Regression

Tomasz Konicz, 26. Mai 2024
Wie Altlinke in der Querfront lernten, die Neue Rechte zu lieben. 26.05.2024 „Sie rufen auf gegen das Judenkapital, meine Herren? Wer gegen das Judenkapital aufruft, meine Herren, ist schon Klassenkämpfer, auch wenn er es nicht weiß. Sie sind gegen das Judenkapital und wollen die Börsenjobber (...)

UCRÂNIA: AMPLIANDO A ZONA DE COMBATE

Tomasz Konicz, 24. Mai 2024
Em sua guerra de desgaste, a Rússia está se esforçando para, no futuro próximo, quebrar a retaguarda da Ucrânia por meio de uma estratégia de escalada militar. Tomasz Konicz, 17.05.2024 As autoridades ucranianas agora admitem abertamente. 1 A situação militar da Ucrânia é desesperadora. Com a abertura (...)

Wagenknechts rechte Hegemonie

Tomasz Konicz, 21. Mai 2024
21.05.2024 Die bisherigen Positionierungen des Führungspersonals des BSW demaskieren diese Formation als einen rechten Hegemonieverstärker. Wozu braucht es ein „Bündnis Sahra Wagenknecht“, wenn es schon eine AfD gibt? Ein gängiges Argument, das vor allem konservative Sympathisanten des BSW (...)

Vortragsreise Mai und Juni

Tomasz Konicz, 20. Mai 2024
Liebe Leute, ich werde im Mai und Juni 2024 in Hamburg und Dresden referieren und diskutieren. Falls jemand mir eine Übernachtungsmöglichkeit in Hamburch offerieren könnte (30. und 31. Mai), so möge sie/er sich bei mir per Mail melden. Am Freitag, dem 31.05.2024, nehme ich ab 10:00 Uhr an der (...)

Vortrag: Querfront als Krisenideologie

Tomasz Konicz, 17. Mai 2024
17.05.2024 Auf diesem neumodischen „YouTube“ – dort, wo den Kids heutzutage jegliches Lesevermögen ausgetrieben wird – findet sich nun mein Vortrag zur Querfront als Krisenideologie, den im März 2024 in Berlin hielt. Ton ist etwas mau, müsste aber noch hörbar sein. Das Referat wurde im Rahmen einer (...)

Ukraine: Ausweitung der Kampfzone

Tomasz Konicz, 17. Mai 2024
17.05.2024 Russland ist bei seinem Abnutzungskrieg bestrebt, der Ukraine mittels einer militärischen Eskalationsstrategie bald das Rückgrat zu brechen. Inzwischen sprechen es auch ukrainische Stellen offen aus.1 Die militärische Lage der Ukraine ist verzweifelt. Spätestens mit der Eröffnung der (...)

Tomasz Konicz (* 1973 in Olsztyn, Polen) ist ein Autor und Journalist polnischer Herkunft.

Tomasz Konicz studierte Geschichte und Philosophie in Hannover sowie Wirtschaftsgeschichte in Posen.[1] Als Journalist schreibt er regelmäßig u. a. für neues deutschland und konkret. Außerdem ist beziehungsweise war er Autor für die Magazine Exit[2], Streifzüge,[3][4] Telepolis und das Quartalsmagazin Hintergrund.[5] Nach dem Wechsel des Chefredakteurs ist Konicz nicht mehr für Telepolis tätig[6]. Thematisch setzt er sich vor allem mit den Themen Wirtschaftspolitik, Krise und Verschwörungsdenken auseinander. Konicz bezieht sich in seinen Texten auf die Wertkritik, wie sie maßgeblich von Robert Kurz ausgearbeitet wurde, sowie auf die Weltsystemtheorie Immanuel Wallersteins.[7]

Veröffentlichungen

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

sowie Mitarbeit an diversen Sammelbänden.

  1. konkret Texte Nr. 68 - konkret online. In: www.konkret-magazin.de.
  2. EXIT! Krise und Kritik der Warengesellschaft. In: www.exit-online.org.
  3. Zeitgeist: Moving Forward – It’s the system, stupid 12. Februar 2011
  4. Kurzbiographien von Redakteuren, Räten und Autorinnen - Streifzüge - Magazinierte Transformationslust. In: www.streifzuege.org.
  5. Die ökologischen Grenzen des Kapitals.
  6. Kritik am Online-Magazin Telepolis.
  7. Tomasz Konicz: Die Mythen der Krise, OXI, Juli 2017 S. 14–15