Josef Taus

Geboren am: 8. Februar 1933

Geboren 1933 in Wien. Von 1966 bis 1967 war der Wirtschaftsjurist Staatssekretär für Verkehr und verstaatlichte Industrie, von 1967 bis 1975 Aufsichtsratsvorsitzender der ÖIG beziehungsweise ÖIAG, von 1975 bis 1991 Abgeordneter zum Nationalrat, 1975 bis 1979 Parteiobmann der ÖVP. Seit 1989 ist er als Unternehmer tätig und gilt als einer der vermögendsten Österreicher.

Beiträge von Josef Taus
FORVM, No. 148-149

Zur Mythologie des Budgets

April
1966

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

FORVM, No. 303/304

Eier-Tänze

Österreichische Autoren diskutieren mit dem ÖVP-Obmann
März
1979

Im Vorfeld der ÖVP-Wahlkampagne machte die Bürger- und Bauernpartei ihre Muckerbrigade mobil. Schwarze Abgeordnete und Lehrer regten sich künstlich über einige Textstellen von Nachwuchsautoren auf, die im Rahmen der Stückereihe „Souffleurkasten“ des Wiener Theaterverlags Thomas Sessler erschienen. (...)

Beiträge zu Josef Taus
FŒHN, Heft 15

Diese Demokratie ist ein Mißbrauch des Wortes Demokratie.

Mai
1991

Wer Volksvertretung zum Nationalrat sagt, hat noch Probleme mit seiner Sprache. Das Parlament in Wien, der Landtag in Innsbruck: das ist alles Unfug, hat mit uns nichts zu tun, ist milliardenteurer Bluff. Betrug an uns, den wir selbst bezahlen (s. Parteien). Die leeren Parlamentarierbänke haben (...)