Tibor Déry
Beiträge von Tibor Déry
FORVM, No. 120

In meinem Zerrspiegel

Dezember
1963

„Aber warum sollte nicht endlich etwas von mir in meiner Mutterstadt erscheinen?“ antwortete Tibor Déry und schickte uns das nachstehend gedruckte Manuskript, von dem er mitteilt, es sei in deutscher Sprache abgefaßt und habe Knut Hamsun zum Thema. Was die erste Mitteilung betrifft, so stimmt sie; (...) Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

FORVM, No. 131

Über die Annehmlichkeiten der Zivilisation (I)

November
1964

Mit freundlicher Genehmigung des Autors und des S. Fischer-Verlages drucken wir nachfolgend ein Kapitel aus dem Roman „Herr G. A. in X.“, welcher auf deutsch noch nicht vorliegt. Tibor Déry, zu dessen siebzigstem Geburtstag wir herzlich gratulieren, gibt uns dazu die folgende Erläuterung: „Herr G. (...)

FORVM, No. 132

Über die Annehmlichkeiten der Zivilisation (II)

Dezember
1964

„Meine Damen und Herren, was macht bei uns im Ausland das Leben so anziehend?“ fragte G. A. und beugte sich in seinem Schaukelstuhl nach vorn. Seine Stimme schien diesmal vor nervöser Erregung ein wenig gedämpft, es klopfte heftig in seinen Schläfen. „Was macht das Leben bei uns nicht nur erträglich, (...)

FORVM, No. 157

Als man in Österreich-Ungarn den Sport erfand

Januar
1967

In den sanften bürgerlichen Zeiten der Neunzigerjahre liebte man Schwäne, aß Korinthenbrot, und die wollenen Strümpfe der Damen dufteten nach Lavendel oder zerriebenen Zitronenschalen. Die Großmütter blickten gütig lächelnd durch eisenumränderte Brillen. Man glaubte an Metschnikoff und Professor Jäger. (...)

FORVM, No. 160-161

Spiele der Erinnerung

Aus der Capriccio-Serie (1966)
April
1967

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft

FORVM, No. 218
Kritisches Lexikon

Georg Lukács

Februar
1972

Sie wollen mehr Texte online lesen?
Das ist machbar! Mit der fördernden Mitgliedschaft